Arbeitskreis "Verfolgte Christen"

Sich zum Christentum zu bekennen kann mancherorts lebensgefährlich sein. Um auf die Not verfolgter Christen aufmerksam zu machen, hat sich in unserer Gemeinde ein gleichnamiger Arbeitskreis gebildet. 2020 wird er mit verschiedenen Aktivitäten speziell das Christsein in Syrien näher beleuchten.

Wer für das Jahresprojekt spenden möchte, nutzt dafür bitte das Spendenkonto der Gemeinde und nennt als Verwendungszweck „Syrien“. Das Geld wird an Open Doors für deren Arbeit in Syrien übergeben.

Open Doors Livestream - Jeden Samstag um 19 Uhr

Ermutigungsbotschaften für unsere Partner in Syrien

Vier Gemeinden, eine volle Kirche

Großen Anklang fand Mitte Oktober der Vortrag von Markus Rode, Leiter Open Doors, bei uns in der Christuskirche. Sein Thema: als Christ in Syrien leben. Rode berichtete nicht nur von Verfolgung, Diskriminierung und Flucht. Er hatte auch ermutigende Informationen dabei. So sei eine Erweckung zu beobachten, die mit einem hohen Bedarf an biblischer Unterweisung einhergehe. Hier wird Open Doors ebenso tätig, wie durch konkrete finanzielle Hilfe und Gebet.

Die Veranstaltung, die in Kooperation mit den Gemeinden der Friedenskirche, der Baptisten und CAS durchgeführt wurde, hat wegweisenden Charakter. So waren sich alle Beteiligten einig, auch in Zukunft den themenbezogenen Austausch zu suchen.