Arbeitskreis „Verfolgte Christen“

Verfolgung
Bildrechte: pixabay

Sich zum Christentum zu bekennen kann mancherorts lebensgefährlich sein. Um auf die Not verfolgter Christen aufmerksam zu machen, hat sich in unserer Gemeinde ein gleichnamiger Arbeitskreis gebildet.

2020 wird er mit verschiedenen Aktivitäten speziell das Christsein in Syrien näher beleuchten. Konkret in Planung ist zunächst eine Themenwand, die in der Kirche aufgebaut wird. Auch die Anfrage nach einem Referenten von Open Doors, einer Organisation, die sich der Unterstützung verfolgter Christen verschrieben hat, läuft bereits.

Wer für das Jahresprojekt spenden möchte, nutzt dafür bitte das Spendenkonto der Gemeinde und nennt als Verwendungszweck „Syrien“. Das Geld wird an Open Doors für deren Arbeit in Syrien übergeben.